aktivileistewaag.jpg (27523 Byte)
Golf, Reiten, Tauchen, Fischen - es gibt viele sehr gute Gründe!

Afrika bietet hochqualifizierte Möglichkeiten für einige Sportarten und Aktivitäten. Die Natur bietet für viele davon beste Voraussetzungen, und die Tradition "englischer" Sportarten sorgt für sehr gute Voraussetzungen.
Reizvoll sind die Möglichkeiten, den Sport in Verbindung mit Safaris auszuüben.
 
aktivleiste1.jpg (19395 Byte)

Golf
Tauchen
Fischen
Reiten
Trekking/Wandern
Kanu
Rafting/Kajak
Segeln
Motorrad
4x4

Spez. Abenteuer

aktivleiste2.jpg (17068 Byte)

  
Viele hochinteressante Anlässe können also das südl. Afrika als Reiseziel attraktiv machen. Besonders interessant dabei ist die Kombinationsmöglichkeit mit Safaris dazwischen. Oder es ist eine große Safari mit der Möglichkeit, seiner besonderen Neigung ganz nebenbei nachzugehen, ohne andere Mitreisende zu stören.

 

Südafrika und Zimbabwe sind seit geraumer Zeit bevorzugtes Ziel für Europäische Golfer. Die lange Tradition dieses Sportes mit den naturbedingten, großartigen Möglichkeiten hat dafür gesorgt, daß viele Plätze zu den schönsten der Welt gehören, mit dem vielleicht attraktivsten in Zimbabwe. Der Sport ist sehr verbreitet und die Anlagen genügen großteils höchsten Ansprüchen. In manchen Fällen sind es klassische, teils ältere Anlagen mit hohem Servicegrad. Wir nennen Ihnen gern eine  Auswahl an wunderschönen, in einzigartige Naturlandschaften eingebettete Plätze. Neben den günstigen Preisen sind es Service, Natur und Stil, die Golf im südlichen Afrika zu einem besonderen Erlebnis machen.

in Südafrika;  in Zimbabwe;


Es gibt wunderschöne und interessante Tauchreviere im Indischen Ozean vor Afrika   wie die Seychellen und die Comoren. Als besonderer Insidertipp gelten die Küstengebiete und Inseln von Mozambique und Südafrika, sowie Inseln vor Tansania. Speziell sind die Korallenbänke vor Mozambique oder aufregende Tauchgänge in Südafrika. Insbesondere für Genußtaucher, aber auch Anfänger sind Tauchreviere wie die Seychellen und die Comoren sehr geeignet. Die Infrastruktur ist gut und es gibt qualifizierte, gut ausgerüstete Tauchschulen.

in Mosambique;  in Südafrika;  auf den Seychellen;  auf den Comoren;
  in Tansania

Eine Reise quer über den südl. Kontinent von Afrika bietet nahezu alles, was sich der Angelsportler wünscht:
- Hochseefischen und Strandfischen im fischreichen Benguelastrom vor Namibia.
- Weltberühmt geworden ist das Tigerfischen am Zambezi einschließlich dem Lake Kariba. Der Tigerfisch ist bekannt für seinen starken Kampfeswillen. Fliegenfischen auf Tigerfisch in den Stromschnellen des Zambezi oder auf Forelle in den Flüssen der Berge ist selbst für die verwöhnten Südafrikaner eine Besonderheit.
- Über 100 Fischarten kommen allein im Binnenland Zimbabwe vor. Trophäen bis 50kg vom Vundu kommen vor. Zahlreiche Möglichkeiten sind vorhanden.
- In den tropischen Gewässern des Indischen Ozeans vor Mozambique, um die Seychellen und die Comoren mag die Reise den Höhepunkt beim Kampf mit dem berühmten Blue Marlin oder vielen anderen Hochseearten finden.

Die Angebote an Fischsafaris sind nicht nur vielfältig, sondern auch sehr professionell, zumal der Angelsport in dieser Region zu den beliebtesten und wichtigsten Sportarten zählt.

in Namibia;  in Zimbabwe;  in Südafrika;  in Botswana;  in Zambia;  in Malawi; 
in Mosambique;  in Tansania;  auf den Seychellen

Auch das Reiten ist ein Sport, den die Engländer mit nach Afrika gebracht haben. Es wird heute noch in großem Maße und mit Begeisterung ausgeübt. Man findet noch einige Farmen, die ausgezeichneten Pferdesport bieten, vor allem aber auf gute Pferde großen Wert legen. Ausritte im Gelände erfordern ein wenig Übung, sie sind in dieser Natur aber besonders reizvoll und werden zu einem Höhepunkt, wenn man in einem wildreichem Gelände reiten kann.
In Matops in Zimbabwe lebt eine ausgebildete "Pferdeflüsterin" inmitten einer wunderschönen Natur (Reiten in Matopos). Von ihr stammen die Tipps für die besten und schönsten Reitmöglichkeiten im Lande. 

in Zimbabwe;   in Südafrika;    in Namibia;   in Lesotho;   in Zambia;   in Botswana

Trekking, Wandern

Trekking und Bergwandern in den Eastern Highlands, insbesondere in den Chimanimani-Bergen auf mehrtägigen Touren in unberührter Natur verlangt Ausdauer und Kraft, wird jedoch für den Sportler mit ein wenig Zeit zum Genuß. Das Klima in den Afrikanischen Bergen ist großteils sehr angenehm, und die Natur bietet reizvolle Ausblicke. Berühmt sind die Hochplateaus in Malawi oder die Drakensberge in Südafrika und Lesotho. Zahlreiche, ausgesuchte Wanderrouten sind bekannt, die teilweise hohe Ansprüche stellen, doch in jedem Fall ein lohnenswertes Erlebnis sind. Verschiedenste Felsformationen bis hin zu den Granitgebergen stellen Anforderungen auch an den Kletterer. Eine andere Form des Wanderns sind Fußsafaris inmitten der Wildparks.

in Südafrika;   in Namibia;    in Lesotho;   in Zimbabwe;   in Zambia;   in Botswana;

Kanu

Die unverbauten Flüsse Afrikas wie Orange, Zambezi, Kunene und Kafue, aber auch manch kleinere Flüsse sind ein ideales Naturrevier für den Wanderkanuten. Mehrtägige Touren über große Entfernungen kann man in angenmehmer Strömung unternehmen, um großteils unberührte Natur vorüberziehen zu lassen. Es gibt gute Unternehmen, die Material und fachliche Führungen anbieten. Gute Führung ist in Zimbabwe und Zambia am gemeinsamen Zambezi angebracht, wo zum Reiz der Landschaft noch die Wildtiere hinzukommen, die aus einer solchen Tour ein atemberaubend schönes, aber auch aufregendes Erlebnis machen.

in Südafrika;   in Zimbabwe;    in Namibia;   in Zambia;   in Botswana

Rafting, Kajak

Die wohl berühmteste Wildwasserstrecke für Rafting und Sportkajak und ein Abenteuer sondergleichen ist der Zambezi-Canyon unterhalb der Victoria-Fälle. Über 19 Stromschnellen, eigentlich schon kleine Fälle, geht ein wilder Ritt zwischen bis zu 100m hohen Felswänden. "Vielleicht mache ich es nie wieder, doch missen möchte ich dieses Erlebnis nicht!". Kleinere Rafts gibt es in Namibia, den Flüssen der Eastern Highlands und in manchen Flußabschnitten Südafrikas.

in Zimbabwe;   in Südafrika;   in Namibia;    in Zambia

Segeln

Ebenso wie Tauchen erfreut sich dieser Wassersport großer Beliebtheit in Afrika. Zahlreiche, reizvolle Reviere gibt es entlang der Küsten des Indischen Ozeans von Kapstadt bis zu Suezkanal.. Wir können die Seychellen nennen. Die vielen Inseln mit ihren einsamen Traumstränden und Buchten sind herrliches Revier für genußvolles Segeln. Es werden gute Schiffe, große Katamarane aber auch alte, traditionsreiche Schiffe angeboten, sei es mit oder ohne Crew und Skipper.
Sehr beliebt ist auch das Segeln auf einem traditionsreichen Schiff mit den Möglichkeiten für Wassersport und Tauchen von einem Schiff aus.

Seychellen;  

Motorrad

Das angenehme Klima und die hervorragenden Straßenverhältnisse und insbesondere der geringe Verkehr laden zu ausgedehnten Motorradtouren durch das Land ein. Man genießt in vollen Zügen die Natur, lediglich vor dem Wildzaun der Nationalparks endet die Etappe. Nach wie vor genießen Motorradfahrer eine gewisse Exklusivität in dieser Region, doch man findet immer mehr Mietmöglichkeiten für Straßenmaschinen.
Nicht viele Mietmöglichkeiten findet man für Enduromaschinen, doch es gibt Spezialisten in Ländern wie Namibia mit seinen herausfordernden Geländestrecken. Große Touren in das Gelände Afrikas werden insbesondere von Europäischen Veranstaltern angeboten mit Verschiffung der eigenen Maschinen.

in Südafrika;   in Namibia

4x4

Natürlich mietet man in Afrika gern ein 4x4 Fahrzeug, wenn es auch weit weniger nötig ist als geglaubt. Geländefahren 4x4 als Abenteuer in den Gebirgsregionen und Wüstenlanschaften in Südafrika und Namibia ist beliebter Sport und Abenteuer. Dazu gibt es zahlreiche ausgewiesene Strecken, die dafür ausgesucht wurden. Entsprechende Fahrzeug mit Ausrüstung und Hilfsmittel werden vermietet. Genaue Beschreibungen von Strecken mit vielen Tipps und Hinweisen sind erhältlich.

in Südafrika;  in Namibia

Spezielle Abenteuer in Afrika

hohe Bungeejumps in Südafrika und an den Victoriafällen
Microlightflüge über Afrika in Zimbabwe und Südafrika
Ballonfahrten, Segelfliegen, Fallschirmspringen, Jetfliegen
Klettern, Abseilen, Mountainbike
Dünenboarding, Dünenskilauf, Dünensurfen

in Südafrika;   in Namibia;   in Zimbabwe

"Zu den Ländern"